Andrologie: Sterilisation

Die Liebe soll Spaß machen und daher ist ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Thema Verhütung für die meisten Paare heute selbstverständlich.

Neben gängigen Verhütungsmethoden, wie dem Kondom oder der Pille, bietet sich als sicherste Methode die Sterilisation beim Mann an. Dabei werden die beiden Samenleiter in einem kleinen Eingriff, der nur ca. 25 Minuten dauert, durchtrennt. Dies führt zur absoluten Zeugungsunfähigkeit, ohne dass dabei die Potenz beeinträchtigt wird.

Geschlechtsverkehr können Sie wieder aufnehmen, sobald Sie sich in der Lage dazu fühlen. Jedoch sollte er in den ersten Wochen nach der Operation immer noch geschützt erfolgen, da in diesem Zeitraum noch lebende Samenzellen vorhanden sein können. Erst nach einer Untersuchung Ihrer Samenprobe und der Bestätigung, dass keine lebenden Samenzellen mehr zu finden sind, dürfen Sie ungeschützten Verkehr haben.