Kinderurologie: Leistenbruch

Als Bruch oder Hernie bezeichnet man das  Austreten von Eingeweiden durch Lücken in der Bauchwand. Meist handelt es sich um ein Stück Darm, das sich hervorschiebt und z.B. eine kleine Ausbeulung in der Leistengegend verursacht. Dies fällt meist beim Wickeln erstmals auf.

Jungen/Männer sind von Leistenbrüchen wesentlich häufiger betroffen als Mädchen oder Frauen, da ihre Leistengegend, wegen der normal vorhandenen Durchtrittsstellen für Adern und Samenstränge, deutlich anfälliger ist für Brüche. Diese Schwäche kann angeboren sein oder im Erwachsenenalter durch starke körperliche Belastungen, zu starkes Pressen bei Verstopfungen oder durch eine Schwangerschaft begünstigt werden.

Eine Operation unter Vollnarkose, in welcher der Darm zurückgeschoben und die Lücke z.B. per kleiner Naht verschlossen wird, verschafft hier schnell Abhilfe und verhindert, dass abgeklemmte Darmteile womöglich sogar absterben. Brüche sind kein Grund zur Sorge, aber zum Handeln! Wir beraten Sie gern.